Header Image

René Gräber: Vitalität pur durch Heilfasten

Heilfasten fördert die Gesundheit, die Vitalität und das Wohlbefinden. Wer gern konkret wissen möchte, wie das geht, kann einfach dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung folgen.

Wer zum ersten Mal nach Informationen über das Fasten oder Heilfasten sucht, fühlt sich schnell etwas überfordert, weil das, was er da so zu lesen bekommt, alles andere als ein einheitliches Bild über das komplexe Thema abgibt. Neben den Befürwortern des Fastens gibt es auch viele Autoren, die meinen, gute Gründe dafür zu haben, Ihnen Ihr Vorhaben auszureden. Anders ausgedrückt: Wenn Sie zehn Leute über das Heilfasten befragen, müssen Sie sich mindestens elf Meinungen darüber anhören. Das kann es nicht sein.

Aber warum sollten Sie gerade meinen Darstellungen des Themas Ihre Aufmerksamkeit schenken, wer ist das, der Ihnen das alles hier schreibt?

Mein Name ist René Gräber und ich arbeite als Heilpraktiker sowie als Fastenleiter in einer eigenen Praxis. Warum habe ich diesen beruflichen Weg eingeschlagen?

Es begann im Jahre 1997, als merkwürdige Dinge auf meiner Haut geschahen und ich meine Kopfhaare an mehreren kreisrunden Stellen verlor. Zudem plagten mich ständig Kopf- und Gelenkschmerzen. Die Ärzte, die ich besuchte, erwiesen sich nur als ratlos. In der Hoffnung auf eine plausible Diagnose begann eine richtige Odyssee von einer Arztpraxis zur nächsten. Doch ein Erfolg war nicht in Sicht, bis ich schließlich an eine Uni-Klinik überwiesen wurde. Aber auch dort waren die Damen und Herren Professoren völlig überfragt. Natürlich waren sie so „freundlich“, mir Schmerzmittel und Cortison zu verabreichen.

In dieser Zeit wurde mir klar, dass zu viele Menschen unserem Krankheitssystem zu viel Hoffnung und Vertrauen entgegenbringen und alle ebenso davon enttäuscht werden wie ich. In diesem Moment verstand ich, dass jeder für sich selbst sehr viel tun kann, wenn er nicht auf die Schulmedizin, sondern seine Energie auf die eigenen enormen Selbstheilungskräfte setzt. Schon meine Großmutter hatte mich als Kind stets sehr erfolgreich mit Spitzwegerich-Saft und Wickel behandelt. Sie war übrigens eine begeisterte Anhängerin der vollwertigen Ernährung nach Dr. Bruker.

Nun war mein Weg zum Heilfasten nicht mehr weit. Das erste Mal, da tut’s noch weh, so jedenfalls war es bei mir, weil ich in er Sache irgendeinem falschen Buch folgte. Nach drei Tagen war mir so übel, dass ich das Unterfangen aufgeben musste.

Doch ich ließ nicht locker, las sehr viel über das Thema und machte inzwischen eine Ausbildung zum Heilpraktiker. Mein Verständnis der Zusammenhänge wuchs in dieser Zeit exponentiell und ich kapierte, dass ich sogar schon zu krank zum einfachen Heilfasten war. Was ich brauchte, war eine neuartige „Heilfasten-Strategie“, von der ich überzeugt bin, dass diese auch Ihre gesundheitlichen Probleme lösen wird.

Mit der Zeit wurden meine Arbeitskollegen, Freunde und Patienten aufmerksam auf das, was ich da so konsequent zweimal pro Jahr durchzog. Sie waren neugierig und wollten es genau wissen, was ich da mache und warum. Aus dieser Situation heraus ergab sich im Jahre 2001 mein erster Heilfastenkurs, der so erfolgreich war, dass jedes Jahr mehr Teilnehmer kamen.

Warum Heilfasten?

Ihr Körper ist ein Schwerstarbeiter, und zwar rund um die Uhr. Pausen machen kennt er nicht und Urlaub sowieso nicht. Damit er eben nicht wegen Überlastung streikt, was sich als Krankheit ausdrückt, können und sollten wir ihm im Vorfeld Unterstützung anbieten, denn nur an den Symptomen einer Erkrankung herumzudoktern, ohne die eigentlichen Ursachen anzugehen, ist denkbar unintelligent.

Wenn auch Sie finden, dass Vorbeugen besser als Heilen ist, dann sind Sie genau der richtige Kandidat für das Heilfasten, das im Grunde genommen ein uraltes medizinisches Geheimnis darstellt. Die Losung heißt dabei: „Gewinn durch Verzicht.“

Ja, das mag sonderbar und sogar widersprüchlich klingen: Jäger verfügten nach ihrem Fasten über deutlich mehr Energie und Ausdauer, Schamanen erlangten zusätzliche magische Kräfte durch Verzicht der Nahrungsaufnahme und Mönche steigerten dadurch ihre Konzentrationsfähigkeit.

Die Vorteile des Fastens lassen sich mit diesen Punkten zusammenfassen:

  • Zeitgewinn, da Einkaufen, Kochen und Essen praktisch entfällt.
  • Innere Ruhe ergibt sich daraus, dass die Organe nur noch sehr wenig arbeiten müssen.
  • Innere Einkehr führt dazu, dass man seine vermeintlich bewährten Gewohnheiten überdenkt und infrage stellt.
  • Durch diese Form der „Reinigung“ wird der ganze Körper mit Energie belebt.
  • Nach dem Fasten nehmen Sie alle Nahrungsmittel viel bewusster wahr, auch deren Geschmack.

Da eine falsche Ernährung bekanntlich krank macht, und auch zu Ihrem Ernährungsplan gehören gewiss ein paar belastende Dinge, ergibt sich durch das Fasten eine enorme Entlastung für die Organe, was sich in einem erstaunlich hohen Maß von Wohlbefinden ausdrückt.

Wir befinden uns alle im Würgegriff der Nahrungsmittel-Industrie

Mindestens seit den 60er-Jahren, als die soziale Marktwirtschaft mit Stolz ständiges Wirtschaftswachstum verkündete, wird unser Körper zunehmend von mehr als 65.000 unterschiedlichsten chemischen Verbindungen torpediert, deren wahre Zusammensetzung kaum jemand genau kennt, die aber langfristige Auswirkungen auf den Organismus haben. Nur scheibchenweise wird zugegeben, dass dieses oder jenes eigentlich ziemlich giftig ist, und dann werden Gesetze verabschiedet, die bestimmte Produkte endlich verbieten. Die Rede ist hier unter anderem von:

  • Nahrungsmittelzusatzstoffen
  • Lebensmittelfarbstoffen
  • Konservierungsstoffen
  • Dünger und Pestiziden
  • Schwermetallen
  • Medikamenten oder deren Rückstände

Darüber hinaus tragen wir giftige Kleider und setzen uns täglich auch noch Wohngiften aus, da kommt ganz schön was zusammen, zum Beispiel:

  • Farb- und Klebstoffe sowie Lösemittel (Spanholz)
  • Asbest
  • Zusatzstoffe in Seifen, Haarshampoo, Duschgels, Waschmittel, Zahnpasta oder Kosmetika
  • Giftige Ausdünstungen elektrischer Geräte, zum Beispiel Dioxine
  • Schwermetalle in Zahnfüllungen, im Brillengestell oder in der Armbanduhr

All das bringt unsere westliche Lebensweise wie selbstverständlich mit sich. Wer dies ändern möchte, läuft schnell Gefahr, zum verschrobenen Außenseiter zu werden. Wie würde Ihre Partnerin oder Ihr Partner wohl reagieren, wenn Sie plötzlich mit solchen Argumenten kommen?

  • Der entkoffeinierte Kaffee enthält Lösungsmittel wegen des Extraktionsverfahrens.
  • Die Zitronensäure im Kuchen löst das Aluminium aus der Kondensmilch, die in der Dose lagerte, und erhöht das Risiko, an Alzheimer zu erkranken.
  • Der Fisch hat einen zu hohen Kadmiumgehalt.
  • Die Wurst aus Hühnerfleisch enthält haufenweise Antibiotika.
  • Die Weintrauben sind zu stark mit Pestiziden belastet.
  • Die Seife ist voller PEG-Derivate.

Deshalb wasche ich meine Hände nur mit klarem Wasser, obwohl es viel zu viel Chlor enthält.
Und es ist auch klar, dass so einen Typen keiner mehr einlädt. Aber Spaß beiseite, kommen wir noch einmal darauf zurück, was das Heilfasten alles leistet:

  • Es ist eine ganz natürliche Methode zum Abnehmen.
  • Ihre zum Teil erhebliche Abhängigkeit von Genussmitteln wie Schokolade, Bier, Wein oder Chips, die aus schlechten Gewohnheiten resultiert, wird sich deutlich relativieren.
  • Das Heilfasten reinigt Ihren Körper von allen Arten von Schadstoffen.
  • Die Vitalität wird insgesamt verbessert. Gerade Frauen in den Wechseljahren profitieren davon.
  • Fasten ist eine effiziente Anti-Aging-Therapie.
  • Heilfasten wirkt auf natürliche Weise blutdruckregulierend, also senkend oder belebend, je nach Befund. Es gibt aber auch Ausnahmesituationen, in denen das Fasten nicht angezeigt ist, siehe dazu (https://www.gesund-heilfasten.de/wer_darf_nicht_fasten.html).
  • Deutliche Verbesserung der Blutwerte, insbesondere beim Cholesterin, Blutzucker, bei den Triglyceriden und den Leberwerten.
  • Entlastung von Gelenken und Wirbelsäule, auch wegen der Verbesserung des Entzündungsstatus im Körper zum Beispiel bei Rheuma.
  • Die Effekte durch den Zugewinn an Selbstvertrauen sind nicht zu unterschätzen.
  • Heilfasten entschlackt, entgiftet und entstaut das gesamte Gewebe. Dies lässt sich zum Beispiel an einer schöneren Haut und an der Straffung des Bindegewebes direkt ablesen. In meiner Heilfasten-Anleitung gehe ich auf diesen Punkt gesondert ein.

Außerdem lernen Sie in der Anleitung etwas darüber:

  • Wie die „moderne Ernährungsweise“ Ihrem Körper Schaden zufügt (Seite 11).
  • Was Sie unbedingt über das Thema Entschlacken und Entgiften wissen sollten (Seite 13).
  • Welche Prozesse auch mental in Ihrem Körper während des Fastens ablaufen (Seite 20).
  • Welche Krisensituationen beim Heilfasten eintreten können beziehungsweise wie sich diese vermeiden lassen. Derartige wichtige Hinweise findet man sonst nur in medizinischer Fachliteratur (Seite 28).
  • Wie Sie Ihre Ausscheidungsorgane bei deren wichtiger Arbeit unterstützen können. Dies hat viel damit zu tun, die Nebenwirkungen des Fastens zu unterdrücken (Seite 36).
  • Welches Organ durch das Fasten besonders herausgefordert ist (Seite 49).
  • Warum Glaubersalz oder Einlauf allein zur Darmreinigung nicht ausreicht (Seite 38).
  • Was und wie viel Sie beim Fasten mindestens trinken müssen (Seite 56).
  • Wie Sie einer eventuellen Schwächeattacke mit einem gut erprobten „6-Stufen-Sofortprogramm“ begegnen (Seite 60).
  • Wie sich der komplette Heilfasten-Plan an jedem einzelnen Tag genau gestaltet, einschließlich der Entlastungs-, Aufbau- und Vollfastentage (Seite 65).
  • Welche Fehler Sie vermeiden sollten, die zum Fastenbrechen führen (Seite 61).
    In das von mir entwickelte und optimierte Heilfastensystem fließen übrigens etliche wertvolle Erfahrungen von Heilpraktiker-Kollegen sowie von naturheilkundlich tätigen Ärzten ein. Ich bewege mich in der Sache nicht im luftleeren Raum und habe das Rad auch nicht neu erfunden.

Sie finden in meiner Heilfasten-Anleitung viele ergänzende Tipps und Mittel aus den Bereichen Naturheilkunde, Medizin und Alternativmedizin, die weit über das hinausgehen, was Sie in anderen Büchern über das Heilfasten lesen können.

Sie allein sind verantwortlich für Ihre Gesundheit

Ein guter Schritt in die richtige Richtung ist in der Tat die Bestellung einer Ausgabe von „Vitalität pur durch Heilfasten“. Diese Heilfasten-Anleitung nach René Gräber kostet nur 14,- €. Falls Sie nach der Lektüre der Meinung sind, dass Ihnen meine Anleitung richtig gar nichts bringt und Sie das Thema Heilfasten lieber ad acta legen, bekommen Sie Ihr Geld von mir zurück.

Hiermit gebe ich Ihnen meine 100%-Geld-Zurück-Garantie, versprochen!
Sie gehen also mit Ihrer Bestellung null Risiko ein.

[[ HIER BESTELLLINK ]]